Skip to main content

BLINDNIETMUTTERN

Die Blindniet-Technik wurde als Befestigungsverfahren an Hohlprofilen und für ähnliche einseitig zugängliche Einsatzbereiche entwickelt. Das einfache und schnelle Prinzip hat inzwischen in vielen Montagebereichen herkömmliche Verbindungs- und Befestigungsaufgaben abgelöst.

Sind heute ein unverzichtbarer Bestandteil der zeitgemäßen Montagetechnik. Sie überzeugen als einteilige Gewindehohlniet, die von einer Seite „blind“ und ohne Nacharbeit montiert werden. Somit können sie auch an bereits oberflächenbehandelten Teilen verwendet werden. Blindnietmuttern werden für Schraubverbindungen, aber auch in Kombination von Vernietung und zusätzlicher Verschraubung angewendet werden.  An dünnen Bauteilen und Hohlprofilen wird anhand der Blindnietmutter ein belastbares Gewinde erzeugt. Der ausgeprägte Nietwulst auf der Rückseite garantiert eine hohe Ausreißfestigkeit.

Jede verarbeitete Blindnietmutter bietet ein sicher positioniertes Mutterngewinde im Trägermaterial. Dieses kann ein Blech oder Rohr sein kann, wie zB  ein Aluminiumprofil, ein Magnesiumdruckguss, ein Kunststoffspritzguss oder ein Verbundwerkstoff. Der Schaft der Blindnietmutter verformt sich strahlenförmig nach außen, erzeugt einen großen Schließkopf auf der Blindseite des Trägermaterials und widersteht hohen axialen Kräften. Am Trägermaterial entsteht jedoch keine Deformation.

FUNKTIONSWEISE IM ÜBERBLICK

Die Blindnietmutter wird auf die Ziehschraube des Verarbeitungsgerätes gesetzt und in das vorbereitete Bohrloch eingeführt. Beim Start des Gerätes wird die Blindnietmutter zum Gerät gezogen, so dass sich der Schaft radial nach außen verformt und so fest gegen das Bauteil gepresst wird. Bei einem definierten Drehmoment wird die Ziehschraube umgesteuert und aus der Blindnietmutter herausgedreht.

 

 

VORTEILE DER VERBINDUNG 
Blindnietmuttern bieten viele Vorteile gegenüber Schweißmuttern, gewindeformende Schrauben, Einpressschrauben sowie Schrauben und Muttern.

HAUPTMERKMALE SIND
• Blindverarbeitung
• Keine Oberflächenbeschädigung
• Keine Nacharbeit
• Geringe Montagekosten
• Größere Flexibilität in der Produktion
• Einsetzbar in Bohr- und Stanzlöchern
• Zuverlässige und sichere Gewindeeinbringung

 

 

 

ANWENDUNGEN
Es gibt viele Anwendungen wo wir die ideale Lösung bieten, wie z.B.:

• Verstellbare Füße/Rollen
• Automobilkomponenten
• Kompressoren
• Computergehäuse
• Türscharniere
• Rasenmäher
• Fahrstühle
• Typenschilder
• Radios
• Dachgepäckträger
• Fensterrahmen